Das erste persönliche Kennenlernen - Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch

Das erste persönliche Kennenlernen - Tipps für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch


Der erste Eindruck ist häufig prägend. Dies gilt im privaten genauso wie im beruflichen Kontext. Wer ein Unternehmen von sich überzeugen will, der sollte sich auf das erste Kennenlernen also gut vorbereiten. Im Folgenden finden Sie einige Hinweise, die Ihnen in dieser Phase helfen können.

Vorbereitung ist alles: Wie gelangen Sie an Informationen über das Unternehmen?

Hier erweist sich Google als Ihr Tor zu Wissen und kann hilfreiche Links zu Tage fördern. Neben der Firmenwebseite bieten aber auch Plattformen wie kununu wertvolle Informationen über das Unternehmen an. Letztere sind allerdings mit besonderer Vorsicht zu geniessen. Das Mitteilungsbedürfnis ist vor allem unter denjenigen (teilweise ehemaligen) Mitarbeitenden gross, die unzufrieden mit ihrem (Ex-)Arbeitgeber sind. Behalten sie solche Bewertungen also am besten im Hinterkopf, machen Sie sich aber dennoch ein eigenes Bild vor Ort.

Im Allgemeinen sind persönliche Einschätzungen von aktuellen Mitarbeitenden aber immer eine wichtige Informationsquelle – nutzen Sie daher unbedingt auch später im Bewerbungsprozess die Gelegenheit für einen Schnuppertag (und seien es auch nur 1-2 Stunden). So können Sie Ihren Eindruck vom Unternehmen noch mit wichtigen Informationen zum Team und zur Unternehmenskultur ergänzen.

Achtung, Fettnäpfchen! Zwei Knigge-Regeln für’s Gespräch

Zunächst sei hier die angemessene Kleidung erwähnt. Am besten orientiert man sich an Fotos auf der Unternehmenswebseite, ggf. Kundenreferenzen und der Branchenzugehörigkeit des Unternehmens.

Ebenfalls einen grossen Stellenwert hat die Höflichkeit. Dazu gehört nicht nur die freundliche Begrüssung mit Händedruck von allen Anwesenden, sondern auch das Ausreden lassen während des Gesprächs. Sie sind beim Unternehmen zu Gast und sollten sich entsprechend respektvoll verhalten.

Eine Frage der Einstellung: Mit welchem Mindset gehen Sie am besten ins Gespräch?

Die Knigge-Regeln suggerieren, dass es beim Bewerbungsgespräch primär darum ginge, sich als Bewerber/in möglichst gut zu verkaufen. Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Tatsächlich ist es für das Unternehmen ebenfalls wichtig, beim Bewerber oder der Bewerberin gut anzukommen und sich von der besten Seite zu zeigen.

Gehen Sie also idealerweise offen, interessiert und mit einer guten Portion Neugier ins Gespräch und setzen Sie sich zum Ziel, möglichst viel über das Unternehmen herauszufinden. Letztendlich geht es nicht darum, sich zu verkaufen, sondern darum, einen Arbeitsplatz zu finden, der Ihnen lange Freude bereitet und ein Unternehmen, das zu Ihnen passt.